http://prescriptionpharmacy.net/
Rheinhessischer Turnerbund e.V.
A- A A+

Kommentar DTB-Präsident: Gemeinschaft erleben

»Come together. show your colours!«

Unter diesem Motto lud die 16. Welt-Gymnaestrada vom 7. bis 13. Juli über 18.000 Teilnehmende aus 65 Nationen ins österreichische Dornbirn ein.

Mit 2.250 Teilnehmerinnen und Teilnehmern haben wir gemeinsam mit rund 200 Vereinen die Bundesrepublik Deutschland bei diesem Welt-Turnfestival vertreten und einmal mehr erfahren dürfen, wie bunt und vielfältig die Turnbewegung nicht nur in Deutschland ist.

Das Erleben von unterschiedlichsten Verständnissen von Gymnastik, Turnen und Tanz, die Internationalität, die große Gemeinschaft und das friedvolle Zusammenkommen von Menschen unterschiedlichster Kulturen, Sprachen und jeden Alters durch den Sport – und dies ganz ohne Wettkampfdruck und Konkurrenzdenken, das macht die Faszination der Welt-Gymnaestrada aus und war auch in diesem Jahr wahre Werbung für das Turnen.

International hohe Präsenz

Das Niveau der Vorführungen unserer Vereinsgruppen, ihre Kreativität und Vielfalt haben mich sehr begeistert. Erstmals war die deutsche Delegation nicht nur mit 15, sondern mit 18 deutschen Gruppenvorführungen und 42 Vereinsgruppen präsent. Zudem wurden gleich drei deutsche Beiträge ausgewählt, um sich – ebenso wie beim Deutschen Abend – mit ­kreativen und mitreißenden Auftritten im Rahmen einer Großgruppenvorführung, der »Dornbirn Spezial«-Gala und der FIG-Gala dem internationalen Publikum zu präsentieren. Dies hat uns sehr geehrt und ebenso gezeigt, welch tolle Trainerinnen und ­Trainer und hervorragende Choreografinnen und Choreografen wir in Deutschland haben, wie leistungsstark unsere Vorführgruppen sind und welch große Bedeutung sie für einen Turnverein haben! Sie sind Aushängeschilder und Repräsentanten der Vereine und geben dem jeweiligen Verein ein unverwechselbares Gesicht – darauf können alle Vereinsmitglieder stolz sein.

Allen Mitwirkenden sei gedankt

Eine solche Veranstaltung stellt man nicht ohne leistungsstarke und engagierte Organisatoren auf die Beine. Darum möchte ich an dieser Stelle allen meinen herzlichen Dank aussprechen, die mit hohem Einsatz die 16. Welt-Gymnaestrada und die erfolgreiche Teilnahme der Deutschen Delegation ermöglicht haben. Angefangen beim ­Organisationskomitee aus Dornbirn, über die Mitglieder des DTB-­Teams zur Welt-Gymnaestrada bis hin zu den Verantwortlichen in den Vereinen haben zahlreiche Menschen alles daran gesetzt, dass die Teilnehmer/innen, Gäste und Besucher/innen sich in Dornbirn wohlfühlen und eine unvergessliche Zeit verbracht haben. Herzlichen Dank!

Ihr

Dr. Alfons Hölzl

DTB-Präsident

Jahresprogramm AKTIV 2019

Sportverein 2030